Wie gewohnt war die Bibliothek der Berliner Kaffeerösterei zu unserem MeetUp gut besucht und bis auf den letzten verfügbaren Platz besetzt.

In ihrem Impuls in der Kaffeerösterei verdeutlichte uns Meike Nittel, wie wichtig es ist, anderen Menschen mit offenem Interesse und Achtsamkeit zu begegnen, wenn wir auf dem Weg sind, unsere Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen.

Die Frage war immer wieder

“Wie bringe ich mein Gegenüber zum strahlen?”

Die Lösung: Indem du den Kaufprozess kennst und weißt, wo du dich hier mit dem Kunden befindest.

Der Kaufprozess besteht aus folgenden vier Phasen – den 4 Cs:

  • Curiosity: neugierig sein, Neugier wecken
  • Connection: Verbindung vertiefen, Vertrauen erwecken
  • Consideration: zum Kauf einladen, Fragen beantworten, Bedenken entkräften
  • Close: den Kaufprozess abschließen, finanzielle Details abstimmen

Bei Selling from the Heart liegt der Schwerpunkt auf “Connection”, um langlebige Geschäftsbeziehungen aufzubauen.

3 Tipps & Werkzeuge, die helfen Beziehungen entstehen und in die Tiefe wachsen zu lassen

Offenen Fragen stellen
Neugier weckt Neugier: wenn wir andere interessiert ansprechen und zuhören, erhöhen wir die Wahrscheinlichkeit, dass diese auch neugierig zurückfragen. Ein erster Schritt, um diejenigen herauszufinden, die auf Dich und Deine Angebote neugierig sein könnten, ist, selbst neugierig, interessiert und offen zu sein. Wer von den vielen Menschen bei Netzwerk-Treffen weckt Deine Aufmerksamkeit? Auf wen möchtest Du zugehen? Beim Aufbauen einer Geschäftsbeziehung geht es ähnlich zu, wie beim Aufbauen einer privaten Beziehung. Du bist neugierig auf den Menschen und fragst nach, was dieser Mensch so macht, was ihn oder sie inspiriert.

Beobachten, wahrnehmen und zuhören
Du gibst kurze Impulse, um herauszufinden, auf was ist das Gegenüber wohl neugierig und beobachtest, wann Dein Gesprächspartner strahlt. Wichtig um eine einladende Verkaufsatmosphäre zu kreieren ist, dass Du dem möglichen Kunden gut zuhörst, was genau sein Interesse geweckt hat und beobachtest, bei welchen Themen er mit Freude ins Erzählen kommt.

Wertschätzen des Gesprächspartners
Wertschätzung und Anerkennung schaffen und vertiefen Vertrauen. Je mehr Du dafür sorgst, dass Dein Gegenüber sich gehört fühlt und spürt, er ist ok, wie er ist, desto eher wird derjenige ein treuer Kunde. Und bevor Du andere anerkennst, erkenne Dich selbst an, für was Du tust. Andere können das spüren und werden neugierig auf Dich.

Weiteres Highlight: Business Fotos im Event-Style

Matthias Gottwald von Der Gottwald hat seine innovative Idee “BUSINESS-PORTRAITS IN EVENTSTYLE” nach dem Netzwerken produziert, zusammen mit einigen Teilnehmern als freiwillige Darsteller hat er uns gezeigt, wie Business Portraits auch anders gehen. Dieses Format hat er speziell für mittelständische Betriebe und Startups entwickelt.

Hier seht ihr einen Auszug der Bilder:

In den Netzwerkrunden fanden wieder UnternehmerInnen zueinander, führten gute und angeregte Gespräche bis in den frühen Nachmittag hinein.

Das nächste MeetUp findet am 21.2. in Kreuzberg im Café Uppers statt, diesmal mit einem Impuls zum spannenden Thema Fokussierung.

Anmelden könnt ihr euch über XING, facebook oder Meetup

Fotos: Matthias Gottwald